Bilder zu meinem Camino vom 5.9. bis 2.10.2001
(verwenden Sie bitte den Zurück-Button in Ihrem Browser)

21. Tag, Di. 25.9.: Über den Alto do Poio nach Triacastela (>Google maps)
Streckenkarte O CEBREIRO - SARRIA, Text dazu

21140_abfahrt_galicien.jpg (20762 Byte) 21140_galicien_wolken.jpg (16167 Byte)
aus http://darkrider.ask.fh-furtwangen.de/gert/radtour/tag12.html 

20904_el_cebrero.jpg (57840 Byte)Um 9.20 Uhr los, runter nach Liñares, rauf auf die Passhöhe von San Roque, wieder runter und durch Hospital da Condesa und Padornelo, dann steil bergauf zum 

20901_el_cebrero.jpg (24291 Byte) Pass Alto do Poio, 1337 m. Dann standen 700 Höhenmeter Abstieg bevor. Zuerst zurück mit dem Rad, runter und rauf, zum Auto am Cebreiro, mit diesem bis Triacastela gefahren, gegessen, Zimmer gebucht und um 13.10 Uhr den Aufstieg auf der Strasse zum Alto do Poio gemacht, gehend. Habe mich geschunden, weil Regen drohte, der dann doch nicht kam. Den Abstieg am Camino über Fonfría, Viduedo, Filloval, As Pasantes und Ramil habe ich meist mit dem MTB zurückgelegt. Gut, dass ich Trial-Kenntnisse habe. War dann doch schon kurz nach 17 Uhr am Ziel in

vor dem Poio-Pass?
209crtvgg107.jpg (41014 Byte)
209crtvgg108.jpg (36678 Byte) 209crtvgg103.jpg (24909 Byte)
Hospital da Condesa: Kirche und Pilgerherberge
214crtvggxer2059_280.jpg (60413 Byte) 214crtvggxer2059_281.jpg (72013 Byte) 214crtvggxer2059_282.jpg (38776 Byte) 214crtvggalb2059_1.jpg (48267 Byte)
Pilgerstatue am Poio-Pass
209crtvggxer2059_278.jpg (53432 Byte) 209crtvggxer2059_279.jpg (71780 Byte) 216crtvgg102.jpg (13818 Byte)
bei Viduedo
209crtvgg104.jpg (23528 Byte) 211crtvgg101.jpg (20900 Byte)
aus http://www.crtvg.es/concellos/idiomas/galeria.asp?id_concello=2059&pagina=1&idioma=aleman

21ccrtvg2-triacastela-pilgerdenkmal.jpg (27419 Byte)

Triacastela  
(1.000 Einw., 650 m üNN)
21ccrtvg1-triacastela-luftbild.jpg (89841 Byte)(In Triacastela bekam der mittelalterliche Pilger einen Stein, den er zur Kalkgewinnung nach Santiago mitnehmen mußte.)

und fertig mit der Tagesarbeit, Karten geschrieben und entspannt. Wegen meiner umgekehrten "Gehweise" konnte ich dem Pilgerblock einigermassen entkommen, insbesondere am Abend im Gasthaus. Die Gegend ist schön. Die Dörfer unterwegs sind dreckig, wie ich das noch nie gesehen habe.

Viel Ehemaliges: Pilgerhospiz, Pilgerfriedhof, Pilgergefängnis (heute Rathaus) und
Kirche Santiago mit romanischen Anteilen
21c02_triacastela.jpg (32207 Byte)
21c03_triacastela.jpg (43810 Byte) 21c04_triacastela.jpg (68861 Byte) 21c06_triacastela.jpg (93346 Byte) 21c07_triacastela.jpg (87565 Byte)

horizontal rule

Seiten-Anfang | © by ejw | 15.09.2011